Select MDX PCA Test/ Liquid Biopsy genetic Test

SelectMDx für Prostatakrebs ist ein nichtinvasiver Urintest. Er misst die Menge zweier Gene im Urin, die mit aggressivem Prostatakrebs in Verbindung gebracht werden.

SelectMDx für Prostatakrebs ist ein nichtinvasiver Urintest. Er misst die Menge zweier Gene im Urin, die mit aggressivem Prostatakrebs in Verbindung gebracht werden. Dies wird mit klinischen Daten kombiniert, um das Risiko von aggressivem Prostatakrebs bei einem Mann einzuschätzen.

Der SelectMDx-Test ermöglicht eine Unterscheidung zwischen Prostatakrebs und gutartigen Prostata-Erkrankungen. Darüber hinaus kann der SelectMDx-Test auch zwischen aggressivem Prostatakrebs und einer harmlosen Erkrankung unterscheiden.
Gegenüber einer alleinigen PSA Bestimmung konnte durch Bestimmung des Select MDx Wertes eine Prostatastanzbiopsie in 41 % der Patienten vermieden werden.1

Dijkstra S, et al. Cost-effectiveness of a new urinary biomarker-based risk score compared to standard of care in prostate cancer diagnostics – a decision analytical model. BJU Int. 2017 Nov;120(5):659-665

Der SelectMDx wurde 2018 in die EAU guidelines (Europäische Gesellschaft für Urologie) zum Prostatacarcinom eingeschlossen:

5.2.2.6.Guidelines for risk-assessment of asymptomatic men

Recommendation

LE

Strength rating

In order to avoid unnecessary biopsies, offer further risk-assessment to asymptomatic men with a normal digital rectal examination (DRE) and a prostate-specific antigen (PSA) level between 2-10 ng/mL prior to performing a prostate biopsy. Use one of the following tools:

risk-calculator;

an additional serum or urine-based test (e.g. Prostate Health Index test [PHI], four kallikrein [4K]score, Prostate cancer gene 3 [PCA3], HOXC6/DLX1) or;

imaging.

3

Strong

Van Neste, L., et al. Detection of High-grade Prostate Cancer Using a Urinary Molecular Biomarker-Based Risk Score. Eur Urol, 2016. 70: 740.

Lamy, P.J., et al. Prognostic Biomarkers Used for Localised Prostate Cancer Management: A Systematic Review. Eur Urol Focus, 2017.

Diese Seite teilen: