Dieter J. Brück

In der Urologie Brühl bin ich zuständig für die urologische Onkologie, die urologische Vorsorge und die Sexualmedizin für Männer und Frauen. Außerdem führe ich ambulante Operationen durch und bin in der medikamentösen Tumortherapie zusätzlich qualifiziert.

Seit 2006 bin ich Teil des Teams, seit 2015 sogar als Mitinhaber dieser Praxis: Ich freue mich jeden Tag auf meine Arbeit in einem fantastischen Team, denn ich bin mit Leib und Seele Arzt. Meine Patienten begleite ich oft über Jahre und bin sehr vertraut mit ihnen, ihrem Leben und auch mit ihren verschiedenen Krankheitsbildern oder persönlichen Problematiken.

Vielfalt in meiner Arbeit entsteht auch dadurch, dass ich Kinder, Jugendliche, Frauen und Männer aller Altersstufen behandele. Darüber hinaus habe ich großes Interesse an neuen Erkenntnissen in der Urologie und bilde mich permanent fort. Denn mein Anspruch ist, meine Patienten so zu behandeln, wie ich als Patient gerne behandelt werden möchte! Und das an jedem einzelnen Arbeitstag.

Meine beruflichen Stationen:

  • Urologie Uniklinik Tübingen, Prof. Bichler
  • Marienhospital Euskirchen Chirurgie, Prof. Schwering
  • Heilig-Geist-Krankenhaus, Urologie, Prof. Hannappel
  • St. Elisabeth Krankenhaus, Prof. Peters

Wichtige Publikationen:

Kapitel für Fachbücher:

  • Diagnostik und Therapie des Harnblasenkarzinoms, Prof. K.-H. Bichler, 1998, Kapitel: Sporthämaturie, Dietrich, J. ; Brück, D.J.
  • Sexualmedizin in der Gynäkologie, Prof. H.-J. Ahrendt, Friedrich, C., 2015, Kapitel: Sexuelle Funktionsstörungen des Mannes, Brück, D.J., ISBN: 978-3-642-42060-3

Betreuung Online-Ratgeberforum:

  • „Partnerschaft und Sexualität“ der AOK im Internet seit 2002

Veröffentlichungen in Zeitschriften:

  • GG Gesundheit und Gesellschaft, Partnerschaft und Sexualität, Spezial 11/2009 Lust auf Liebe; Artikel: „Sexualität nach der Geburt: Mit einem Kind wird alles anders“

Interviews für den WDR-Hörfunk zu den Themen:

  • „Beschneidung von Kindern“, WDR 5 in 2013
  • „Sexuelle Funktionsstörungen bei Männern“, 1 live in 2016

Vorträge:

  • Im Rahmen der „Frauenthaler Gespräche“ am Marienhospital Erftstadt im Februar 2014 zum Thema: „Diagnostik und Therapie des lokal begrenzten Prostatakarzinoms.“
  • Jahreskongress der DGMSTW in 2015, Vortrag zum Thema: „Behandlungsoptionen der Ejaculatio Präcox aus urologischer Sicht“

Referententätigkeit:

  • Referent für die Frauenärztliche Bundes Akademie im Rahmen der
  • Basisausbildung Sexualmedizin für Gynäkologen/-Innen seit 2014

Ihr Ärzteteam

Diese Seite teilen: